Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Solaris liefert E-Busse nach Norwegen

Urbino electric verkehren in Kristiansand

Foto: Solaris

Solaris hat die Lieferung von fünf Urbino 12 electric nach Kristiansand in Norwegen abgeschlossen. Die Elektrobusse werden per Pantograph geladen.

06.08.2018 Julian Hoffmann

Boreal Buss AS nimmt fünf neue Solaris Urbino 12 electric in Betrieb. Neben Oslo fahren damit auch in Kristiansand elektrisch angetriebene Busse des polnischen Herstellers.

Die zwölf Meter langen Solobusse werden von zwei in die E-Achse integrierte Motoren mit jeweils 125 kW Leistung befeuert. Als Energiespeicher dienen insgesamt 145 kWh fassende Solaris High Power Batterien. Die Akkus werden per Pantograph über das Dach mit 300 kW geladen, außerdem ist auch eine Plug-in-Verbindung für die Stromzufuhr auf dem Betriebshof vorgesehen.

LED-Beleuchtung, Alcolock und USB-Ladeports

Die gesamte Beleuchtung der auf der Linie Nummer 10 verkehrenden Solaris Elektro-Busse vertraut auf die LED-Technologie, die Motorzündung ist mittels Alcolock gesichert. Die Fahrgäste können sich auf eine Klimaanlage mit Heizfunktion und Doppel-USB-Anschlüsse freuen.

"Wir möchten auch in Norwegen einer der führenden Anbieter eines emissionsfreien ÖPNV werden", erklärte Sverre Skaar, Geschäftsführer von Solaris Norge AS. "Kristiansand ist eine sehr schöne Stadt, und die Tatsache, dass unsere Busse dort fahren, macht mich stolz."

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen