Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bundesverkehrswegeplan

40.000 Bürger beteiligen sich

Baustelle, Straße, Infrastruktur, Erhalt Foto: Juliane Bezold

Erstmals konnte sich die Öffentlichkeit am Bundesverkehrswegeplan (BVWP 2030) beteiligen und ihre Wünsche kundtun. Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) sind fast 40.000 Eingaben in der Behörde gelandet.

28.07.2016 Susanne Spotz

20.000 Eingaben kamen aus dem Netz, 20.000 kamen per Post. Im Ergebnis werden laut BMVI neue Projekte mit einem Gesamtvolumen von 5,1 Milliarden Euro in die Aufstellung aufgenommen.

Bis 2030 werden nach Auswertung der Bürger-Eingaben demnach 269,6 Milliarden Euro 1.000 Projekte gesteckt. Dabei geht es vor allem um moderne Verkehrswege, vernetzte Infrastruktur und eine beschleunigte Mobiltiät in Deutschland. 49,3 Prozent entfallen auf die Straße, 41,6 Prozent auf die Schiene und 9,1 Prozent auf die Wasserstraßen. Priorisiert werden Projekte mit erhaltenden Maßnahmen.

Rund 70 Prozent fließt in den Erhalt von Straße, Schiene und Wasserstraße. 75 Prozent der Mittel für Straßenprojekte gehen in großräumig bedeutsame Vorhaben, 25 Prozent fließen in die regionale Erschließung. Rund 2.000 Kilometer Engpässe auf Autobahnen und rund 8000 Kilometer Engpässe auf Schienenstrecken sollen beseitigt werden.
Der BVWP 2030 ist nun in der Ressortabstimmung und soll noch im August vom Kabinett beschlossen werden. Mehr Infos finden Sie auch unter www.bvwp2030.de.
 

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter