Billig-Tankstellen für die Autobahn

Billig-Tankstellen für die Autobahn

Mit Discount-Tankstellen könnte gebeutelten Verkehrsteilnehmern angesichts der steigenden Benzinpreise an Autobahnen geholfen und ein neuer Wettbewerb eröffnet werden.

Das zumindest fordert der Auto Club Europa (ACE) in einem Gespräch mit den „Stuttgarter Nachrichten“. Der ACE- Vorsitzende Wolfgang Rose verlangt von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) aktiv zu werden, damit auch preisgünstige Discounter aus dem Mittelstand und nicht nur teure Marken-Tankstellen Kraftstoff im Bereich von Autobahnen anbieten können. Bislang sind die rund 340 Autobahntankstellen in Deutschland im Besitz der Tank und Rast. Das Unternehmen verpachtet sie an Private, die Vergabe der Lizenzen läuft über ein Quotenmodell. Je größer der Tankstellenanteil einer Marke am gesamten deutschen Straßennetz, desto höher ist ihr Anspruch auf Standorte an den Autobahnen. Das derzeitige Quotenmodell läuft aber Ende 2012 aus. Text: Georg Weinand Datum: 29.03.2010

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Beliebte Artikel Stückgut-Markt Stabile Preise, geringere Erlöse Der neue MAN TGX 2020 Weniger Lkw zugelassen Nfz-Markt weiter eingebrochen