Schließen

Autonom fahrender Lkw

So erkennt das Fahrzeug das Umfeld

Foto: Continental

Wie nimmt ein autonom fahrender Lkw seine Umgebung wahr? Die Grafik visualisiert sein "Sichtfeld".

Um Fahrfunktionen automatisieren zu können, müssen Nutzfahrzeuge ihr Umfeld erkennen. Es gibt eine Vielzahl an Sensoren, die dafür infrage kommen. Ultraschallsensoren und 360-Grad-Kameras (innerer Kreis) decken das direkte Fahrzeugumfeld bis zehn Meter ab, Radarsensoren (äußerer Kreis) reichen bis 100 Meter und darüber. In diesen Bereich sehen auch nach vorn gerichtete Kameras (graues Dreieck), etwa um Verkehrszeichen zu erfassen. Am weitesten reichen LIDAR- (150 Meter) und Fernbereichsradar-Sensoren (bis 250 Meter, gelbes Dreieck und rote Fahrspur-Trajektorie). Bei alledem gilt: Erst die intelligente Verknüpfung aller Sensordaten ermöglicht ein umfassendes Bild der aktuellen Verkehrslage.

Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.