Asphalt-Transport

Gedämmte Mulden

Thermomulde, Straße Foto: SCB

Ab kommendem Jahr dürfen im Fernstraßenbau für den Transport von Asphalt nur noch gedämmte Mulden zum Einsatz kommen. Die Trailer-Hersteller sind vorbereitet.

Vor allem bei Mulden aus Aluminium war es bislang schwierig, die Asphalttemperatur von rund 200 Grad über einen längeren Zeitraum zu halten, etwa beim Transport zur Baustelle. Ab dem 1. Januar 2015 müssen daher Seiten-, Stirn- und Rückwand von Mulden isoliert sein, ab 2016 zusätzlich auch der Boden. Dabei muss der Wand- und Bodenaufbau inklusive Dämmung mindestens einen Wärmedurchlasswiderstand (R-Wert) von mehr als 1,65 m2K/W (bei 100 Grad Celcius) aufweisen.

Welche Wege dabei die einzelnen Hersteller gehen, ist in der Ausgabe 1-2/2015 von lastauto omnibus zu lesen. Hier können Sie das Heft bestellen, hier finden Sie den kompletten Inhalt.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.