VWN Multivan Alltrack Zoom

VWN Mulitvan: Mit dem Multivan Alltrack ins Gelände

So könnte ein VW Multivan mit Allradantrieb aussehen: Alltrack nennt Volkswagen Nutzfahrzeuge eine Studie mit robuster Offroad-Ausstattung.

Auf dem Autosalon in Genf stellt VW Nutzfahrzeuge (VWN) die Studie Multivan Alltrack ins Rampenlicht. Der Allrad-Bus zeigt sich mit schickem, weißem Lack, den VWN als "Mondstein Perlmutteffekt" bezeichnet. Unterbrochen wird er von grau abgesetzten Front- und Heckstoßfängern sowie Radlauf-, Seiten- und Ladekantenschutz. Den Unterboden im vorderen Bereich deckt ein in Mattsilber gehaltener Unterfahrschutz ab. Der Allradler steht auf Hochglanzfelgen der Größe 19 Zoll.

Im Innenraum ist der Alltrack mit einem vornehmen, dunkelbraunen  Echtholzschiffsboden ausgestattet. Unterhalb der Fensterkante verläuft eine in Aluminium eingefasste Dekorleiste, die aus demselben Material besteht. Das Cockpit dominiert ein 8-Zoll-Touchscreen mit kapazitiver Bedienung des Infotainmentsystems. Satten Klang verspricht ein Dynaudio Surround Soundpaket mit Centerspeaker.

Für den notwendigen Schub auf Straße und Gelände sorgt ein 2,0 TDI mit 180 PS (132 kW). Eine vor der Hinterachse platzierte Haldex-Lamellen-Kupplung verteilt die Leistung an Vorder- und Hinterachse. Den vorderen Böschungswinkel gibt VWN mit 21 Grad, den hinteren mit 15 Grad an.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

VWN

Datum

4. März 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.