CZ Trial 56 Bilder Zoom

Truck Trial CZ: Letzter Lauf, Prag - Hummer zum Nachtisch

Der Austragungsort der letzten Laufs zur Tschechischen Truck Trial Meisterschaft war passend gewählt: Das Hummer-Übungsgelände vor den Toren Prags, unmittelbar an der Autobahn gelegen. 

Üblicherweise tummeln sich die Kunden der amerikanischen Allrad-Schalentiere hier auf einem künstlichen Berg, rund 300 Meter lang, halb so breit und zwischen zehn und 20 Meter hoch. Anfangs war diese Aufschüttung in den Randbereichen noch reichlich bewaldet. Am Ende des Trial Wochenendes freuten sich die Betreiber des Hummer-Centrums über jede Menge frisch geschlagenes Brennholz. Schönes Wetter lockte einerseits Zuschauer aus den nicht allzu weit entfernt beginnenden Plattenbau-Siedlungen der Prager Vorstadt. Andererseits wurde durch frühmorgendliches Wecken mittels „Trompetensolo“ aus der Beschallungsanlage die Polizei angelockt - weniger zum Salutieren als zum Verbot solch akustischer Belästigungen. Vorausgegangen waren wohl Beschwerden aus den Wohnblocks , die nicht am kostenlosen Service eines Samstagmorgendlichen Weckrufes um 6 Uhr 45 interessiert waren! Die Beschallungsanlage wurde daraufhin bis 14 Uhr verhaftet. Da dröhnten aber längst ersatzweise die Motoren. Dabei ging es in der kleinen Klasse nur noch um die Platzverteilung hinter den neuen Meistern. Altmeister Vaclav Kabourek hatte gemeinsam mit seiner unerschrockenen Sozia Vlasta Malikova vorzeitig den Titel geholt und war nicht hierher angereist. 

In der S2 hingegen mussten die Titelverteidiger - die amtierenden Europameister Prazak/Vodicka - gewinnen, um mit dann einem Laufsieg mehr die Herausforderer Sebor/Lhota abzufangen. Die Strategie ging nicht auf, Platz drei reichte für die Titelverteidiger sogar nur zum dritten Gesamtrang. Anmerkung: Anders als beim Europa Trial zählen in Tschechien Laufsiege vor eingesammelter Gesamtpunktzahl. Prazak/Vodicka hätten mit vier Siegen trotz geringerer Punktzahl den Titel verteidigt. Sie konnten den zweiten Lauf nicht fahren, weil Lauf 2 in Mohelnice terminlich mit Montalieu kollidierte. Die erneut superfett besetzte Klasse S 3 (15 Starter) wurde traditionell in die Kategorie der Praga V3S und der übrigen Typen aufgeteilt. Bei den Pragas mit der markant abfallenden Haube siegten Zet/Jurezka, die sich damit Platz zwei in der Gesamtwertung sicherten. Nationale Meister wurden Bronislav Sevcik und Oldrich Vasut. Bei den gemischten Marken machte der LIAZ von Jansa/Balsan mit Laufsieg vier alles klar. Mit Laufsieger Kocourek/Leichner sieht auch die Klasse S4 neue Champions. Die Besatzung des gelben Ural 4320 ist auch Vizemeister in der Deutschen Truck Trial Meisterschaft. Die Titelverteidiger Stanek/Ricicar (Tatra 815 6x6) wurden Vizemeister 2010. Rostislav „Rosti“ Drahokoupil und sein Co Vladimir Krol, bestens bekannt auch aus der EM, sparten sich ebenfalls den Einsatz beim Finale. Keine Lust auf Hummer hatten sie dank zuvor herausgefahrener, uneinholbarer vier Laufsiege und überließen den späteren Meisterschafts-Dritten Ineman/Tisar die fetten Punkte des Finallaufs. Die elf zum Finale angetretenen S5-Teams starten ausnahmslos auf Tatras 813 8x8. 

Stanislav Kopecek und Milos Hirsch starteten als Doppelstarter auf „Edvard V“ bei den Prototypen nur bei diesem Lauf - und schnappten sich die dicken Punkte. Damit blieben fast alle Laufsiege Sache der Familie, denn mit Libor Kopecek und David Sindelar sah die CZ-Meisterschaft vier Laufsieger. Einzig die neuen Vize Jachacek/Kindl konnten einen Sieg einheimsen. Die Siegerehrung nach der „Hummer-Mahlzeit“ gab’s schon am frühen Sonntagabend, die Heimreise damit komfortabel möglich. Die große Siegerfeier findet dann im November in Prag statt. Hummer steht dann aber sicher nicht auf der Speisekarte.

Foto

Robert Eberlein

Datum

22. Oktober 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen