Gleisanlage Schwarzheide/Brandenburg Bertschi Zoom

Schwarzheide: Bertschi nimmt Terminal in Betrieb

Der Schweizer Logistikdienstleister Bertschi hat sein erweitertes KV-Terminal STR im BASF Werk in Schwarzheide in Betrieb genommen.

Neben einer zweiten Kranbahn mit sechs Umschlagsgleisen verfügt das Terminal jetzt auch über einen Portalkran mit 90-Meter-Spannweite. Zudem bietet das Terminal jetzt auch ein Gefahrstofflager für die Lagerung von Gefahrgut-Containern. Künftig werde die Region Schwarzheide direkt im Seehafen-Hinterlandverkehr mit mindestens drei Abfahrten por Wochen an Hamburg und Bremerhaven angebunden sein, so Bertschi. Hinzu kommt eine neue direkte Verbindung nach Südosteuropa und die die Türkei. Damit entwickelt sich laut Bertschi das bisherige West-Ost Gateway Terminal zum Drehkreuz für intermodale Verkehre. Mit der Erweiterung steigert Bertschie die Umschlagkapazität der KV-Anlage auf 120.000 TEU. Die Abstellkapazität werde verdreifacht – auf 2.400 TEU. Neu installiert wurde zudem eine Dampf-Heizanlage, die es ermöglicht, gleichzeitig 16 Tankcontainer in der Kranbahn zu heizen.

Der jetzt fertiggestellte Ausbau ist bereits der dritte seit Start des Terminals 1995. In die Erweiterung hat Bertschi eigenen Angaben zufolge 15 Millionen Euro investiert. Zwölf neue Arbeitsplätze wurden geschaffen. STR  sei somit mit 220 Mitarbeitern nach BASF der zweitgrößte Arbeitgeber in Schwarzheide/Brandenburg.   
 
 
 
 

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Steffen Rasche

Datum

16. Juni 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.