Renault Trucks, Zentrale, Brühl, Schließung Zoom

Renault Trucks: Deutschland-Zentrale wird aufgelöst

Renault Trucks schließt seine deutsche Unternehmenszentrale zum 30. Juni 2013. Von den 77 Mitarbeitern im rheinischen Brühl erhalten 50 betriebsbedingte Kündigungen, weitere acht müssen zum 30. Juni 2014 ihre Schreibtische räumen.

Wie die Kölnische Rundschau berichtet wurden für die Mitarbeiter, die ihren Arbeitsplatz verlieren, im Rahmen eines Sozialplans Einmalzahlungen und weitere Leistungen zwischen Unternehmen und Betriebsrat vereinbart.

Renault Trucks ist ein Unternehmen des AB Volvo Konzerns. Schon im November hatte Renault mitgeteilt, dass die Zentrale in Brühl im Rahmen der Neustrukturierung des Konzerns geschlossen würde. Ihre Aufgaben übernimmt nach Angaben der Tageszeitung die neue Zentralorganisation Volvo Group Trucks Central Europe in Ismaning bei München. Dort finden künftig auch 12 Mitarbeiter der alten Renault-Zentrale Arbeit. Weitere sieben Mitarbeiter aus den Renault-Niederlassungen erhalten ebenfalls ein Übernahmeangebot.

Sämtliche Niederlassungen von Renault-Trucks bleiben nach Angaben des Unternehmens erhalten. Sie würden künftig mit den Volvo-truck Centern gemeinsame Organisationseinheiten bilden, die unter dem Namen Volvo-Group Trucks Center firmieren.

Portrait

Autor

Foto

Renault Trucks

Datum

23. April 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.