Smartshuttle, aitonomes Fahren, Kleinbus, elektrisch, Schweiz Zoom

Pilotbetrieb in der Schweiz: Selbstfahrende Shuttles im Kanton Wallis

In Sitten im Kanton Wallis verkehren ab sofort zwei selbstfahrenden Shuttles im innerstädtischen Betrieb.

Wie das betreibende Unternehmen Post-Auto mitteilt, haben die Behörden die Bewilligung für den Pilotbetrieb der elektrischen Kleinbusse bis Oktober 2017 in einer bestimmten Zone der Stadt erteilt.

Für die Sicherheit der Busse ist laut Unternehmen ein Betriebsleiter verantwortlich. Dieser könne die Fahrzeuge vor Ort oder aus der Distanz sofort anhalten. Zudem geben es sogenannte Sicherheitsfahrer, die jede Fahrt der Shuttles begleiten. Diese Fahrer überwachen den Betrieb und die Funktionstüchtigkeit des Shuttles und könnten in kritischen Situationen umgehend eine Notbremsung einleiten.

Klimaanlage und Rampe für Rollstuhlfahrer

Die zwei Shuttles verfügen aktuell über elf Sitzplätze und sind mit maximal 20 km/h unterwegs. Als Annehmlichkeiten verfügen die Minibusse über Klimaanlage und Scheibenwischer sowie eine 16,5 kW starke Batterie für den Betrieb einer Rampe für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Die Benutzung der autonomen Shuttles ist laut Anbieter kostenlos und die Fahrgäste können das Angebot gemäß eines flexiblen Fahrplans nutzen. In einer ersten Phase sei der Betrieb von Dienstag bis Sonntag jeweils am Nachmittag vorgesehen. Es hänge von mehreren Faktoren ab, ob die Fahrzeuge fahren können: Die Wetterprognosen, der Zustand der Straßen, Veranstaltungen sowie geplante Baustellen auf der Route. Aus diesem Grund sei nötig, dass sich die Fahrgäste jeweils vorgängig auf der Website über den Einsatz der Shuttles informieren: www.postauto.ch/smartshuttle. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass die Betriebszeiten nach der Einführungsphase ausgedehnt werden können. Ziel ist, den Betrieb nach einem regelmäßigen Fahrplan zu ermöglichen.

Autor

Foto

PostAuto

Datum

27. Juni 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Unsere Experten
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.