Elvis unterstützt DocStop Zoom
Foto: Elvis

Neuer Top-Partner für DocStop

Elvis unterstützt DocStop

Der Ladungsverbund Elvis (Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure) ist neuer Top Partner des Vereins DocStop für Europäer. Das Speditionsnetzwerk will sich nach eigenen Angaben gemeinsam mit der Initiative dafür einsetzten, Berufskraftfahrern eine unkomplizierte medizinische Versorgung zu ermöglichen.

Man wolle sich neben finanzieller Unterstützung auch ideell engagieren, um die DocStop-Anlaufstellen bekannter zu machen. "Es geht uns nicht nur um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Fahrer, sondern auch um einen wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit", erklärt Jochen Eschborn, Vorstand von Elvis. Dazu soll eine Übersicht aller DocStop-Punkte in die Elvis-App Habbl integriert werden. Neben der FERNFAHRER Autohöfe-App bieten nun zwei Applikationen diesen Service für Berufskraftfahrer an.

Bereits seit Ende 2015 hat Elvis die DocStop-Petition zur Platzierung des Vereinslogos auf Autobahn-Vorwegweisern unterzeichnet. Damit soll auf die DocStop-Anlaufstellen an Raststätten, Autohöfen und Parkplätzen hingewiesen werden. "Mit dem Engagement haben wir die Chance, nicht nur die Arbeitsbedingungen der rund 25.000 Fahrer in den Elvis-Partnerunternehmen zu verbessern, sondern Fahrern in ganz Europa eine schnelle und unkomplizierte medizinische Unterwegsversorgung zu ermöglichen", erläutert Eschborn.

Autor

Datum

22. April 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.