ProMotor Zoom
Foto: ProMotor

Licht-Test 2016: Viele Mängel bei Nutzfahrzeugen

Rund 41,5 Prozent der Lkw und Busse in Deutschland fahren mit mangelhaftem Licht. Das geht aus den Ergebnissen des Licht-Tests des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe und der Deutschen Verkehrswacht hervor.

Der Licht-Test 2016 des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW) zeigt: Die Mängelquote bei Lkw und Bussen stieg um 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 3.700 Tests flossen in die Statistik mit ein.

Dabei fuhren 28,5 Prozent der geprüften Fahrzeuge mit mangelhaften Hauptscheinwerfern. Im Vorjahr waren es noch 27,2 Prozent. Davon stellten 13,2 Prozent der Fahrer ihre Scheinwerfer zu hoch ein. Der Anteil der zu niedrig eingestellten Frontlichter lag bei elf Prozent. Bei sechs Prozent war ein Scheinwerfer vollständig ausgefallen, bei 1,8 Prozent sogar beide.

Zwölf Prozent der im Oktober geprüften Lkw und Busse fuhren mit defekter Heckbeleuchtung, 2015 waren es noch zwei Prozent weniger. Rund 4,3 Prozent waren ohne Bremslicht unterwegs. Hier stagnieren die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Franziska Niess

Datum

13. Dezember 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.