FF9/2016 Meldung Zoom

Heft 9/2016: Neue FERNFAHRER-Ausgabe am Kiosk

Ab Montag liegt der neue FERNFAHRER am Kiosk. Darin findet ihr einen Vergleich von vier Generationen des Mercedes Actros, alles über die neuen Motoren von MAN, die neusten Entwicklungen von ZF und das Sonderheft "Die besten Marken".

Die Historie beginnt 1996 mit dem Mercedes Actros 1. Wer vom neuen 2011er-Actros in die erste Generation der Reihe umsteigt, der stellt sofort fest: Die beiden Lkw sind nur zehn bis 15 Jahre auseinander und doch trennen diese Fahrzeuge Welten. Allenfalls der ebene Boden ist im klassischen Mega-, wie auch im jungen Gigaspace zu finden. Doch schon auf der Suche nach einem Flaschenhalter im Türfach wird der Fahrer im ersten aller Megaspace-Actros enttäuscht. Zudem präsentiert sich der nunmehr 20 Jahre alte Lkw mit eher holzschnittartigem Innendesign mit kaltem und blanken Kunststoff, bescheidenen Stauräumen und einer Halbautomatik namens Telligent-Schaltung (vormals EPS), die aus heutiger Sicht fast schon kurios zu bedienen ist: vorwählen am Wippschalter, kuppeln, Gangwechsel abwarten, auskuppeln. Bei Frischluftbedarf in der Hütte greift die linke Hand beim Tasten nach Fensterheber und Spiegelverstellung ins Leere, denn die sitzt – à la Mercedes-Pkw – zur Rechten des Fahrers. Wie sich die verschiedenen Generationen fahren und unterscheiden, ist in der Ausgabe 9 zu lesen.

Motoren von MAN mit mehr Leistung

Zur kommenden IAA im September präsentiert MAN Motoren mit gesteigerten Leistungen, die für Fernverkehrszugmaschinen bis 640 PS heraufreichen. Mit im Gepäck sind auch neue Getriebe und einige optische Überarbeitungen. Der Löwe tischt kräftig auf, was für die bekannten Motorisierungen des D26 mit 12,4 Liter und des D38 mit 15,2 Liter Hubraum bedeutet: Die Nennleistung klettert generell um 20 PS, das maximale Drehmoment legt um 200 Nm zu. So reicht das Leistungsspektrum der 12,4-Liter-Maschinen nun von 420 über 460 bis 500 Pferdestärken. Toptorque, die Drehmomenterhöhung um 200 Nm in den beiden obersten Gängen, entfällt allerdings zugleich. Beim 15,2-Liter-Aggregat lautet die neue Staffelung nicht nur entsprechend 540 und 580 statt vordem 520 und 560 PS, sondern es gesellt sich für die Serienfahrzeuge auch eine neue Top-Motorisierung dazu: jene 640 PS inklusive 3.000 Nm maximalen Drehmoments, womit der D38 bisher ausschließlich in der Schwerlastzugmaschine zu haben war. Was die Münchner sonst noch an Neuheiten zu bieten haben, steht im neuen FERNFAHRER.

ZF setzt auf autonomes Fahren und intelligente Mechanik

Da staunt der Zuschauer: Ein Lastzug rangiert rückwärts an die Rampe. Kein Fahrer im Fahrerhaus, kein Mensch steuert den Lkw – weder am Lenkrad, noch am Laptop. Der Lkw "redet" selbst mit der Rampe – weiß, wo sie steht und wie er dahin kommt. Mehr noch: Der komplette Rangiervorgang geht nahezu lautlos vonstatten, weil das Hybridmodul am Traxon-Getriebe die 40 Tonnen elektrisch bewegt – wie von Geisterhand also. Bedarfsgeregelte Antriebe, autonomes Fahren und intelligente Mechanik sind die Themen, die der Systemzulieferer ZF Friedrichshafen forciert. Wie sich die Lkw-Welt dadurch verändert, steht im neuen Heft.

Sonderpublikation mit 52 Seiten

Knapp 10.000 Leser des FERNFAHRERs und seiner Schwesterzeitschriften haben an der Wahl "Die besten Marken" dieses Jahr teilgenommen. In insgesamt 24 Kategorien gaben die Leser ihr Urteil zu den Marken ab. Deren Produkte sie im vergangenen Jahr überzeugten. Die Ergebnisse geben einen detaillierten Einblick, wie es um die Markenpositionierung der einzelnen Unternehmen in der Nutzfahrzeugbranche bestellt ist. Die 52 Seiten starke Sonderpublikation, die dem Heft 9 des FERNFAHRERs beiliegt, wird dadurch zur spannenden Lektüre.

Hier findet ihr den kompletten Heftinhalt. Hier könnt ihr das Heft bestellen.

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Datum

5. August 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.