Lichtenfels 5 Bilder Zoom
Foto: Franken-Strolche

Festival

Vorfreude auf Lichtenfels

Auf der letzten Etappe der FERNFAHRER-Roadshow "Drive Your Dream" besucht das Team zum ersten Mal das Truckerfestival der Franken-Strolche in Lichtenfels. Ich selbst werde auch dabei sein und freue mich auf spannende Diskussionen.

Im Jahr 2002, direkt nach dem Besuch des Festivals in Geiselwind, gründeten begeisterte Fernfahrer den Verein der Franken-Strolche. Bereits zum achten Mal veranstalten sie nun vom 8. bis 10 September auf dem Schützenplatz mitten in Lichtenfels ihr Truckerfestival. Das gesamte Programm für das Wochenende ist auf der Homepage des Vereins zu finden. Zum ersten Mal dabei ist nun auch das Team des FERNFAHRER. Die rollende Showbühne mit unserem unvergleichlichen “Diesel-Dieter“ als Publikumsmagneten wird dabei auch der Mittelpunkt für die vielen Gesprächsrunden sein, mit denen sich die Franken-Strolche schon immer von den meisten anderen Truckfestivals abgehoben haben. 

Aktionen und Diskussionen

Da gibt es zunächst die Aktionen wie "Zieh den Strolch", bei der Viererteams aus jeweils zwei Männern und zwei Frauen einen Lkw über den Platz ziehen. Es gibt für das Publikum und besonders die Kinder natürlich auch eine Aufklärung über die Gefahren des “Toten Winkels“. Die Autobahnkanzlei von Peter Möller mit ihrem Würfelspiel und Antworten zu den wichtigsten juristischen Fragen des Fahrerberufs ist ebenfalls vor Ort. Dazu gibt es die Podiumsdiskussionen. Bislang hat Norbert Jungkunz von der Fernfahrerseelsorge aus Bamberg die traditionellen Gespräche mit Fahrern, Unternehmern, der Polizei und der Gewerbeaufsicht alleine moderiert und zudem am Sonntagmorgen die Morgenandacht gehalten. Nun darf ich ihn bei einigen der Diskussionsrunden unterstützen. Es geht beim "Talk am Truck" dieses Jahr um die spannenden Themen wie "Die Macht der Logistik" und "Die Rente für Lkw-Fahrer". 

Die Frage der Rente

Dazu haben wir vom FERNFAHRER extra Siegfried "Sieger" Gutekunst von der Spedition Kirn eingeladen. Seine spannende Geschichte steht im FERNFAHRER 10/2017, den wir natürlich auch am Stand dabei haben. Denn die Überalterung der Fahrer wird immer mehr zum Problem der deutschen Transportbranche. Siegfried etwa hat sich entschieden, noch drei Jahre weiterzufahren. Andere ältere Fahrer würden möglicherweise lieber heute als morgen mit dem Beruf aufhören. Just im Wahlkampf brandet nun das Thema "Rente mit 70" auf – die natürlich keine der Parteien haben will. Irgendwo dazwischen liegt die Wahrheit. Ich jedenfalls freue mich auf drei spannende Tage bei den Franken-Strolchen. Mit guter Information, guter Musik und hoffentlich guter Laune.

Autor

Datum

7. September 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.