On-Demand Ride-Sharing

Mercedes-Benz Vans investiert in Startup

Innovatives On-Demand Ride-Sharing-Angebot startet in Europa: Mercedes-Benz Vans gründet Joint Venture mit US-Startup Via Foto: Daimler

Daimler steigt ins Ride-Sharing ein. Nachdem sich der Hersteller unter anderem mit car2go im geteilten Individualverkehr etabliert hat, will Mercedes-Benz Vans nun auch in Europa den öffentlichen Personennahverkehr reformieren. 

Dazu gründen die Schwaben mit dem US-Startup Via ein Joint Venture. Als strategischer Investor bringt Daimler zudem eigenen Angaben zu Folge 50 Millionen Dollar (rund 42 Millionen Euro) in das Gemeinschaftsunternehmen ein. Bisher betreibt Via sein Ride-Sharing-Angebot in New York, Chicago und Washington D.C. Dabei soll es aber laut Daimler nicht bleiben. Noch in diesem Jahr geht der Dienst auch in Europa an den Start. London ist zuerst an der Reihe. Weitere europäische Großstädte sollen laut Daimler kurzfristig folgen.

Buchung per App

Passagiere, die in die gleiche Richtung reisen und dies per App angegeben haben, ordnet ein intelligenter Algorithmus laut Daimler in Echtzeit einem Transporter zu. Laut Via beträgt die Wartezeit im Durchschnitt nur fünf Minuten. Damit ergänzt das On-Demand Ride-Sharing den öffentlichen Personenverkehr mit starren Routen und Fahrplänen und bietet eine ähnliche Flexibilität wie individueller Transport. Dank des Algorithmus sind die eingesetzten Fahrzeuge besser ausgelastet, die Innenstädte werden entlastet. 

Daimler treibt Konzernstrategie voran

"On-Demand Ride-Sharing bietet viele Ansätze, um den Verkehr in Metropolen neu und vor allem effizient, bedarfsgerecht und nachhaltig zu gestalten – besonders wenn es mit geräumigen, sicheren und komfortablen Vans umgesetzt wird", sagt Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans. "Mit der Vertiefung unserer Zusammenarbeit mit Via gehen wir damit konsequent den nächsten Schritt im Rahmen unserer Zukunftsstrategie und erweitern unser Angebot an neuen Mobilitätsdiensten." 

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung? Fahrverbot Was hat sich durch die Umstellung des Verkehrszentralregisters in das Fahreignungsregister geändert?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.