Führerschein, Mustermann Zoom
Foto: Mannchen

Emnid-Führerscheinumfrage: Fahrer sollen Prüfung wiederholen

Berufskraftfahrer sollten ihre Führerscheinprüfung nach Ansicht der meisten Verkehrsteilnehmer in regelmäßigen Abständen wiederholen müssen. Das geht aus einer Umfrage des Emnid-Instituts hervor.

Demnach sprechen sich 55 Prozent der Umfrageteilnehmer dafür aus, dass Berufskraftfahrer alle fünf bis zehn Jahre den Test neu ablegen sollten. Jeder Zweite ist dafür, dass Verkehrssünder mit mehr als acht Punkten in der Flensburger Verkehrssünderkartei eine erneute Prüfung ablegen sollten. Fast 42 Prozent der Befragten möchte auch Fahrer ab 60 Jahren zur wiederholten Prüfung laden. Allerdings unterscheiden sich hier die Antworten je nach Altersgruppe. Fast 60 Prozent der bis zu 39-Jährigen sprechen sich für eine solche Prüfung aus. Bei den über 60-Jährigen sehen das nur 25 Prozent so.

Elf Prozent fordern wiederholte Prüfungen für alle

Insgesamt sind elf Prozent der Umfrageteilnehmer für eine Auffrischung der Fahrprüfung aller Verkehrsteilnehmer. Nur zwölf Prozent sind grundsätzlich gegen wiederholte Prüfungen.
 
Die Umfrage mit 1.004 Teilnehmern hat Emnid im Auftrag des Magazins "Readers Digest" durchgeführt.
 
 

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Datum

7. Mai 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.