Die DMAX TV-Doku Asphalt-Cowboys machte die Scnania-Flotte von Andreas Schubert berühmt. 9 Bilder Zoom

Die DMAX "Asphalt-Cowboys": Andreas Schubert im Scania-Fieber

Spätestens seit der TV-Doku "Asphalt-Cowboys" auf DMAX sind Transportunternehmer Andreas Schubert und seine Scania in aller Munde.

Als waschechter "69er" ist Fernfahrer Wolfgang Schober aus Kolbermoor exakt so alt wie die berühmten Scania-V8-Motoren. Aber das ist nur das i-Tüpfelchen einer langen Reihe an passenden Komponenten. Der neue Scania R 620 aus dem Fuhrpark seines Chefs Andreas Schubert aus Gmund am Tegernsee ist eine rollende Hommage an den schwedischen Nutzfahrzeughersteller und seine kultigen Motoren. Wie bereits die beiden mächtigen Dreiachser aus dem Schubert-Stall ist auch die mit einer Achse weniger bestückte Zugmaschine wieder im "Old-School-Look" gehalten. An den Fahrerhausseiten erinnern ein Scania 142 H und ein uriger 141er an die gute alte Zeit. Lackiert hat die ganz in Schwarzweiß gehaltenen Kunstwerke Roland Just aus Klieken.

Sechs Scania, natürlich alle mit V8

Im Innenraum des Scania dominiert die Lieblingsfarbe von Fahrer "Wolfi". Die Auskleidung der Kabine übernahm er komplett selbst. Denn wie bei Schubert Transporte so üblich, hat jeder Fahrer bei der Gestaltung seines Arbeitsgeräts ein umfangreiches Mitspracherecht. Sechs Scania rollen derzeit im Fuhrpark – natürlich alle mit V8-Aggregaten. Die Fahrzeugschmiede aus Södertälje dürfte hierzulande kaum größere Fans haben als Andreas Schubert und seine Truppe. Auf europäischen Truckfestivals klappern sie auf der Suche nach Scania-Artikeln jeden Verkaufsstand ab, in nordischen Ländern plündern sie Raststätten, Tankstellen und Souvenirläden nach geeigneten Deko-Artikeln für ihre Trucks.

Vorteile im Alltag hat er durch den TV-Auftritt nicht

Andreas Schubert legt allerdings sehr viel Wert darauf, dass der tägliche Wahnsinn in seinem Transportunternehmen doch etwas anders aussieht als in der DMAX-Doku. "Seit der Ausstrahlung meint jeder, wir wären ein Scania-Wellness-Betrieb", lacht er. In Wirklichkeit klingelt auch bei ihm alle paar Minuten das Telefon. Die sechs eigenen Fahrzeuge mit Sammelladungen und einige weitere Subunternehmer wollen schließlich Tag für Tag disponiert werden. Seit dem TV-Auftritt kann sich das Transportunternehmen vor Fahrerbewerbungen kaum noch retten. Allerdings müssen Andreas und seine Fahrer jeden Tag genauso buckeln wie alle anderen: "Nur weil ich der Schubert bin und schwarze Scania-Trucks fahre, bekomme ich keine höheren Frachtpreise." Nichtsdestotrotz gibt es mittlerweile über den Autohof Berg passende Schubert-Fanartikel zu kaufen. Der Szene schaden so rührige Gesellen wie Andreas Schubert und seine Jungs jedenfalls ganz und gar nicht.

Der Truck im Detail

Truck: Scania R 620
Erstzulassung: Oktober 2011
Leistung: 620 PS/456 kW
Laufleistung: 180.000 km
Eigentümer: Internationale Transporte Andreas Schubert, Gmund a. Tegernsee, Deutschland
Fahrer: Wolfgang Schober, Kolbermoor, Deutschland
Airbrush: Roland Just, Klieken, Deutschland
Foliendesign: Bernhard Taubenberger, Miesbach, Deutschland
Aufgabengebiet: nationale und internationale Transporte von Schnittholz, Gastronomieartikeln und Großküchenbedarf

Autor

Foto

Otto Miedl

Datum

19. Dezember 2014
5 4 3 2 1 5 5 3
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.