Scania R 620 - Stern des Nordens 13 Bilder Zoom

Scania R 620: Stern des Nordens

„Stern des Nordens“ – den Namen trägt dieser edle Scania aus der tschechischen Republik ganz zu Recht.

Das Goldkettchen mit dem Scania-Greif legt Jirí Šatánek aus dem tschechischen Strítež niemals ab. Denn der kultige Nutzfahrzeughersteller und die damit verbundenen Jobs und Freizeitbeschäftigungen sind mittlerweile längst zu seinem Lebensinhalt geworden. Fast alles dreht sich bei Jirí von früh bis spät um die Marke Scania.

Als ein glühender Verehrer betreibt er eine kleine Tuningschmiede, vorwiegend für Nutzfahrzeuge mit dem Greif im Wappen. Bei den schönsten Scania-Modellen aus Tschechien hatte er seine Finger im Spiel.

Der 37-Jährige zieht aber auch noch tagtäglich Container mit genau dem Lkw, welchen mit seiner Firma „Scandicar“ bis ins letzte Detail veredelt hat und als „Ausstellungsstück“ verwendet.

Im Frühjahr 2007 packte Jirí alles an und in den Truck, was glänzt und leuchtet. Zum 10-jährigen Bestehen seines Arbeitgebers „Lados a. s.“ kam der Scania auf den Hof und wurde zum „Aufrüsten“ und für den täglichen Einsatz danach Jirís Händen anvertraut.

Der 'Stern des Nordens' ist von vorn bis hinten mit Leuchtdioden bestückt

„Wenn du nachts meinen Scania auf der Autobahn neben all den anderen Trucks siehst, dann weißt du, warum ich ihn ‚Stern des Nordens‘ getauft habe“, lacht Jirí. Die Sattelzugmaschine ist von vorne bis hinten mit Leuchtdioden bestückt – um die Windschutzscheibe, um die Seitenscheiben, um die Frontscheinwerfer und sogar hinter dem Kühlergrill.

Selbst der Fahrtwind muss sich nicht im Dunkeln durch die seitlichen Windabweiser zwängen und auch vor den beiden Außenspiegeln machte Jirí nicht halt. Von Jahr zu Jahr verändert Jirí immer ein klein wenig an seinem Truck. Was sich allerdings nicht ändert, ist der durchweg perfekte Pflegezustand des Scania.

Stets sieht er so aus, als wäre er gerade erst vom Band gelaufen. Und das bei immerhin fünf Jahren im Containerdienst und fast 500.000 Kilometern auf der Uhr. Die 620 PS starke Sattelzugmaschine gehört zu den schönsten Nutzfahrzeugen in Europa. Das belegen 56 Pokale aus sieben verschiedenen Ländern, die Jirí Šatánek bereits für sein Arbeitsgerät erhielt.

In der Print-Ausgabe von „FERNFAHRER Supertrucks 2012“ gibt es noch viel mehr heiße Lkw zu sehen. Das Sonderheft könnt ihr in unserem Online-Shop bestellen .

Autor

Foto

Otto Miedl

Datum

9. April 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Markus Bauer, Experte für Trucksport Markus Bauer Truck Sport
Redakteur beim ETM Verlag. Truck Sport in allen Variationen ist sein Steckenpferd… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.