Alles über Autonomes Fahren
Zoom

Autonom fahrender Lkw: So erkennt das Fahrzeug das Umfeld

Wie nimmt ein autonom fahrender Lkw seine Umgebung wahr? Die Grafik visualisiert sein "Sichtfeld".

Um Fahrfunktionen automatisieren zu können, müssen Nutzfahrzeuge ihr Umfeld erkennen. Es gibt eine Vielzahl an Sensoren, die dafür infrage kommen. Ultraschallsensoren und 360-Grad-Kameras (innerer Kreis) decken das direkte Fahrzeugumfeld bis zehn Meter ab, Radarsensoren (äußerer Kreis) reichen bis 100 Meter und darüber. In diesen Bereich sehen auch nach vorn gerichtete Kameras (graues Dreieck), etwa um Verkehrszeichen zu erfassen. Am weitesten reichen LIDAR- (150 Meter) und Fernbereichsradar-Sensoren (bis 250 Meter, gelbes Dreieck und rote Fahrspur-Trajektorie). Bei alledem gilt: Erst die intelligente Verknüpfung aller Sensordaten ermöglicht ein umfassendes Bild der aktuellen Verkehrslage.

Autor

Foto

Continental

Datum

22. Mai 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.