Zehn Mythen über E-Lkw

Mythos 4: Wenn die Batterie leer ist, hänge ich den halben Tag an der Ladesäule!

23.12.2023

Die Ladezeiten von E-Lkw sind ein wichtiges Thema. Aber hier gibt es viele Vorurteile, die mit der Realität oft nichts zu tun haben.

So schnell wie der klassische Diesel-Tank gefüllt wird ist die Batterie natürlich nicht geladen. Aber es ist wichtig zu bedenken, dass der E-Lkw in der Nacht geladen wird, also voll einsetzbar ist. Im Laufe des Tages wird der Strom verbraucht. Aber es ist nicht sinnvoll, die Batterie leer zu fahren und dann wieder voll aufzuladen. Die Regel sollte sein, von ca. 20 Prozent auf etwa 80 Prozent zu laden und das geht bei Schnellladesäulen oft innerhalb einer Stunde. Klar, das ist lang im Vergleich zum Diesel. Aber immer mehr Speditionen und Logistiker können damit arbeiten. Und außerdem: Wenn das Megawatt Charging kommt, geht alles noch schneller.

„Zehn Mythen über E-Lkw“ powered with Mercedes-Benz Trucks.

Wenn Ihnen unser Video gefallen hat, geben Sie uns bitte ein Like. Bei Ideen oder Anregungen, schreiben Sie uns gerne.

Weitere Sendungen Zur Rubrik
Ford Trucks F-LINE Erobern die Neuen von Ford Trucks jetzt Deutschlands Straßen? Vier Wochen bis zur Perfektion Der letzte Schliff für den Scania-Hauber
ETM Fehrenkötter Praxistest Wie schlägt sich der Volvo FH mit 460 PS?