TGP 2023: Blick in die Zukunft

Auf dem Weg zum grünen Truck-Motorsport?

06.08.2023

Der Int. ADAC Truck Grand Prix 2023 steht nicht nur für spannende Rennen, Festival und Müllenbachschleife, sondern auch für Nachhaltigkeit. Dieses Thema ist für den ADAC Mittelrhein e.V. und die European Truck Racing Association (ETRA) eines der wichtigsten strategischen Ziele – auf und neben der Strecke.

Die Rennserie hat sich verpflichtet, bis 2038 auf Netto null Emissionen zu kommen. So wird z.B. schon seit zwei Jahren der synthetische Einheitskraftstoff HVO-Diesel eingesetzt, womit die CO2-Emissionen der Renn-Trucks um bis zu 90 Prozent reduziert werden können. Aber der Truck Grand Prix will noch mehr. Iveco und das Team Hahn Racing präsentierten mit dem Iveco eTruck den weltweit ersten elektrisch betriebenen Race Truck. Der neue Iveco eTruck ist eine elektrische Iveco S-Way Sattelzugmaschine, die mit einer eAchse von FPT Industrial ausgestattet ist. Die Achse liefert eine maximale Leistung von 840 kW. Eine volle Renndistanz auf allen ETRA-Rennstrecken könnte damit absolviert werden.

eurotransportTV hat sich beim Truck Grand Prix 2023 am Nürburgring umgeschaut, wie die Zukunft in der Nutzfahrzeugbranche aussehen soll.

eurotransportTV wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von: Iveco, Schmitz Cargobull, Continental, Grammer, Kögel, SAF-Holland, Scania, Universal Transport und Ford Trucks.

Wenn Ihnen unser Video gefallen hat, geben Sie uns bitte ein Like. Bei Ideen oder Anregungen, schreiben Sie uns gerne.

Weitere Sendungen Zur Rubrik
Viel zu wenig Lkw-Stellplätze So leiden Lkw-Fahrer unter der Parkplatznot Für schwere Jobs Joachim Fehrenkötter testet den DAF XG+ mit 530 PS
Nachwuchsmangel Oldtimer-Restaurator Helmut Hoffmann sucht Fachkräfte