Qualität der Verkehrsinfrastruktur

Schwertransporte: Miese Straßen lassen Unternehmen fast verzweifeln

19.02.2023

Kaum jemand weiß, wie wichtig Schwer- und Sondertransporte sind. Wer auf der Autobahn einem Schwertransport begegnet, freut sich nur, wenn er ihn im Rückspiegel sieht. Grund zur Freude sollte aber sein, dass es überhaupt so viele Spezialtransporte gibt, denn sonst würde es unserer Wirtschaft richtig schlecht gehen.

Eine Region, in der viele Spezialtransporte stattfinden, sind die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe. Die IHK-Siegen hat darauf hingewiesen, dass hier pro Jahr bis zu 14.000 Genehmigungsanträge auf den Behörden-Tischen liegen. Da leuchtet es sofort ein, dass die Unternehmen auf ein gut ausgebautes Straßennetz zugreifen müssen, um die schweren, sperrigen und übergroßen Maschinen, Betonfertigteile oder Rotorblätter von Windkraftanlagen zu den Kunden zu bringen. Aber hier zeigt sich das große Problem: Die Qualität der Verkehrswege hat in den vergangenen Jahren so sehr gelitten, dass Schwertransporte auf vielen Routen gar nicht durchgeführt werden können. Große Umwege sind nötig, was mehr Planung, höhere Kosten und Risiken mit sich bringt.

eurotransportTV wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von: Iveco, Schmitz Cargobull, Continental, Grammer, Kögel, SAF-Holland, Scania, Universal Transport und BFS.

Wenn Ihnen unser Video gefallen hat, geben Sie uns bitte ein Like. Bei Ideen oder Anregungen, schreiben Sie uns gerne.

Ihre Meinung zählt: Erfahrungen an der Rampe

Möchten auch Sie die Situation an der Rampe verbessern? Dann unterstützen Sie uns und stellen Sie uns die Daten der von Ihnen regelmäßig angefahrenen Rampen zur Verfügung. Nur so kann unsere Datenbank weiter wachsen, denn in diesem Fall gilt: Masse macht Klasse. Je mehr Be- und Entladestellen erfasst und bewertet werden, umso besser funktioniert der gesamte Ablauf der Transportkette. Mehr Infos finden Sie hier: www.rampenguide.de.

Weitere Sendungen Zur Rubrik
Vom Traum zur Realität Mario Bruns' einzigartiger Scania-Hauber auf der Autobahn Neue Zusammenarbeit Warum eine Spedition ihren Fuhrpark mit Ford F-Max erweitert
Fahrermangel Ältere Lkw-Fahrer könnten einen Teil der Lücke schließen