Mobilitätspaket, Iveco Daily, Jobportal

eurotransport TV | Meldungen

25.04.2019

Die Meldungen aus der vierten Sendung eurotransportTV - kompakt zusammengefasst.

Fortschritt für bessere Arbeitsbedingungen

Die EU ist auf dem Weg, die Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer zu verbessern, einen großen Schritt vorangekommen. Das EU-Parlament stellte die Weichen für ein neues Mobilitätspaket, mit dem mittelfristig vor allem die Arbeitsbedingungen für osteuropäische Lkw-Fahrer verbessert werden sollen. Primär geht es um die Bekämpfung des sogenannten Nomadentums, von Briefkastenfirmen und unfairer Bezahlung. Wann das Gesetzespaket verabschiedet wird, ist allerdings noch offen. Mit weit über 1.000 Änderungsanträgen hatten Abgeordnete aus Osteuropa zuvor versucht, die umfangreichen Neuregelungen zu blockieren.

Erfolgreicher Start des neuen Job-Portals

Der Stuttgarter ETM Verlag hat ein neues Job-Portal online gestellt. Unter eurotransport.de/jobs finden Fachkräfte und Unternehmen ab sofort einfach und schnell zusammen. Mit zehntausenden Stellenangeboten bietet das neue Portal nach Angaben des Verlags mehr branchenspezifische aktuelle, offene Stellen als jedes andere Job-Portal. Durch die hohe Reichweite der Verlagsseiten soll die neue Online-Stellenbörse eurotransport.de/jobs ein attraktiver Ausgangspunkt für jede Stellensuche sein. Zahlreiche Suchfunktionen auf der Seite sollen außerdem die Vermittlungschancen für Bewerber und Firmen um ein vielfaches erhöhen.

IVECO Daily schließt auf

Mit dem neuen Daily will IVECO den Abstand zur Konkurrenz im Transportersegment schließen. Den Grundstein dafür legt vor allem die elektromechanische Servolenkung. Statt hydraulischer Unterstützung wirkt bei dem neuen Modell ein Elektromotor direkt auf die Zahnstangenlenkung. Dadurch wird vor allem der Fahrbetrieb wesentlich komfortabler. Zusätzlich hilft jetzt ein aktiver Spurhalter dabei, den Daily in der Spur zu halten. Das Radar des Abstandstempomaten erfasst vorausfahrende Fahrzeuge schon lange bevor die eingestellte Abstandsschwelle erreicht ist. Beim Antrieb setzt IVECO weiterhin auf einen 2,3 und 3,0 Liter-Diesel. Ebenso gibt es eine 3-Liter-Erdgasvariante und einen Stromer.

Neuer Muldenkipper

Eine hohe Anwenderfreundlichkeit und mehr Nutzlast zeichnen den neuen Kögel Trucker Tipper, kurz KTT genannt, aus. Das Unternehmen stellte ihn jetzt auf der bauma in München vor. Die Ausgangsbasis des KTT bilden ein nutzlast- und gewichtsoptimierter Rahmen und eine Muldenwanne mit cleverem Materialmix. Sie eignet sich optimal für Baustoffe wie Schotter oder Kies. Als Anfahrhilfe an Steigungen und bei schwierigem Untergrund kommt optional die angetriebene SAF TRAK Achse zum Einsatz. Hier sorgen zwei hydraulische Radialkolbenmotoren, die sich in den Radnaben der angetriebenen Trailerachse befinden, für den entscheidenden Extra-Schub.

Letzte Chance zur Teilnahme

Ein Ford New Ranger in der Ausstattungslinie Limited ist in diesem Jahr der Hauptpreis bei der Leserwahl zum Nutzfahrzeug des Jahres. Jährlich küren mehr als 10.000 Leser von trans aktuell, lastauto omnibus, FERNFAHRER und dem Branchen-Onlineportal eurotransport.de in den verschiedensten Kategorien vom Transporter über Baufahrzeuge und Fernverkehrszüge bis hin zu Stadt- und Reisebussen die besten Nutzfahrzeuge. Erstmals lassen die Fachmagazine auch die besten Nutzfahrzeuge und Busse mit Elektroantrieb wählen.

Aktuelle Sendung
Weitere Videos
Unsere Sendungen
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!