Maut-Erhöhung

Warum Schwertransporte besonders betroffen sind

23.07.2023

Die Diskussion über die geplante Verdoppelung der Lkw-Maut kommt nicht zur Ruhe. Kleine und mittelständische Unternehmen können akut von einer Pleitewelle bedroht sein, so die Einschätzung vieler in der Branche. Besonders betroffen von der Maut-Erhöhung ab Dezember 2023 sind Schwer- und Spezialtransporte.

Das liege daran, dass vor allem Schwertransportunternehmen immer einen hohen Anteil an Leerkilometern haben, erklärt Holger Dechant, Geschäftsführer von Universal Transport. eurotransportTV hat mit ihm, aber auch mit Lkw-Fahrern, darüber gesprochen, welche Folgen die höhere Maut haben könnte.

eurotransportTV wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von: Iveco, Schmitz Cargobull, Continental, Grammer, Kögel, SAF-Holland, Scania, Universal Transport und Ford Trucks.

Wenn Ihnen unser Video gefallen hat, geben Sie uns bitte ein Like. Bei Ideen oder Anregungen, schreiben Sie uns gerne.

Weitere Sendungen Zur Rubrik
Rheinbrücke Leverkusen Teilstück von 4000 maroden Brücken fertig boot Düsseldorf 2024 Warum der Abtransport nach Messe-Ende schwieriger ist
Im Portrait Bergungsdienst: unterschiedliche Menschen, ein Ziel!