eurotransportTV | Sendung #31

Schwertransporte für Europa, zukünftige Transportlösungen, nachhaltige Ladungssicherung

16.12.2021

Themen der Folge #31: Die Zukunft steht diesmal im Mittelpunkt unserer Sendung. Universal Transport baut sein internationales Geschäft aus, um die zukünftigen Herausforderungen meistern zu können. Die Zukunft meistern will auch das EU-Projekt Aeroflex mit innovativen Ideen und bis zu 50 Meter langen Lastzügen. Und schließlich zeigen wir, wie die Firma allsafe es schafft, bei ihren Ladungssicherungen aus Aluminium bis zu 50 Prozent CO2 einzusparen.

Großraum- und Schwertransporte sind die Spezialität der Universal Transport Gruppe. Das Unternehmen verfolgt eine internationale Strategie und bringt spektakuläre Güter auf die Straße. Wir haben einige Transporte begleitet und zeigen, wie sich das Unternehmen auf immer neue Herausforderungen einstellt.

Das EU-Projekt Aeroflex hat nach Monaten intensiver Entwicklungsarbeit seine Ergebnisse vorgestellt. Dazu gehörte ein E-Dolly, der einen herkömmlichen Trailer zu einem E-Trailer macht. Hierdurch und dank einer verbesserten Aerodynamik schaffen es die Aeroflex-Lkw, bis zu 35 Prozent weniger Diesel zu verbrauchen. Und vielleicht sind die Fahrer in Europa bald mit Lastzügen von bis zu 50 Metern Länge unterwegs.

Die Firma allsafe hat eine Idee zur Markreife geführt, durch die das Unternehmen bis zu 50 Prozent CO2 einsparen kann: all:change. Dazu bietet allsafe seinen Kunden an, verschlissene und defekte Ladungssicherungen aus Aluminium wieder aufzubereiten, statt sie komplett neu zu ersetzen. Denn Aluminium gehört zu den Materialen, die nur mit einer hohen Umweltbelastung gewonnen werden können.

Hier der Themenüberblick zur Sendung #031:

  • Schwer und internationaler: Wie es die Universal Transport Gruppe schafft, ständig neue Märkte zu erobern.
  • Effizient und sauberer: Wie das EU-Projekt Aeroflex den Dieselverbrauch von Lkw um bis zu 35 % senken will.
  • Sicher und nachhaltiger: Wie die Firma allsafe defekte Aluminium-Ladungssicherungteile instand setzt und bis zu 50 % CO2 einspart.

eurotransportTV wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von: BFS, Continental, Iveco, Knorr-Bremse, SAF-Holland, Schmitz Cargobull und Universal Transport

Wenn Ihnen die Sendung gefallen hat, geben Sie uns ein Like. Bei Ideen oder Anregungen, schreiben Sie uns gerne.

Weitere Sendungen Zur Rubrik
eurotransportTV | Sendung #032 Fahrermangel, Fehrenkötter testet Scania, Krupp Titan EU-Projekt Aeroflex Super-lange Lkw-Züge auf den Straßen Europas?
Nachhaltigkeit Wie Ladungssicherungen CO2 einsparen