eurotransportTV #37

Weniger Unfälle | Zukunftstechnologien | Arbeit in der Unterwelt

24.06.2022

Die Nutzfahrzeugbranche steht vor gewaltigen Aufgaben. Stichworte sind: mehr Sicherheit und weniger Unfälle von Lkw, Fahrermangel, autonomes Fahren, nachhaltigerer Verkehr mit Elektro-, Wasserstoff- und grünen LNG-Antrieben. Wir haben den DEKRA Zukunftskongress in Berlin genutzt, um hochkarätige Experten und Unternehmer zu fragen, wo sie die wichtigsten Entwicklungen sehen.

Die Zahl von tödlichen Unfällen mit Lkw durch Auffahren auf ein Stauende ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Und das, obwohl moderne Assistenzsysteme die Fahrer und Fahrerinnen unterstützen. Wieso es zu diesen Unfallhäufungen kommt und welche anderen Sicherheitssysteme die Zukunft bestimmen könnten, zeigen wir in unserem ersten Beitrag.

Der Zwang, immer nachhaltiger zu werden, treibt die Innovationen der Nutzfahrzeugindustrie derzeit massiv an. Autonomens Fahren und Digitalisierung sollen nicht nur die Transportkosten senken, sondern auch gegen den zunehmenden Fahrermangel helfen. Und immer mehr Anbieter von Elektro- und Wasserstoff-Antrieben präsentieren marktreife Fahrzeuge. Wir wollen wissen, in welche Richtung sich die Nutzfahrzeug-Technologie entwickelt.

In unserem dritten Beitrag tauchen wir ein in die Münchener Unterwelt. Gemeint ist hier nicht die Welt von Kriminellen, sondern die Kanalisation. Wir haben ein Spezialunternehmen besucht, das mit Saugbagger und Saugspülfahrzeugen dafür sorgt, dass unter der Oberfläche alles in Fluss bleibt. Ein interessanter Job mit coolen, sehr speziellen Trucks.

Und zum Schluss wollen wir Sie erinnern und einstimmen auf den ADAC Truck Grand Prix auf dem Nürburgring vom 15. bis 17. Juli.

eurotransportTV wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von: Iveco, Schmitz Cargobull, Continental, Grammer, Kögel, SAF-Holland, Universal Transport und BFS.

Wenn Ihnen unser Video gefallen hat, geben Sie uns bitte ein Like. Bei Ideen oder Anregungen, schreiben Sie uns gerne.

Ihre Meinung zählt: Erfahrungen an der Rampe

Möchten auch Sie die Situation an der Rampe verbessern? Dann unterstützen Sie uns und stellen Sie uns die Daten der von Ihnen regelmäßig angefahrenen Rampen zur Verfügung. Nur so kann unsere Datenbank weiter wachsen, denn in diesem Fall gilt: Masse macht Klasse. Je mehr Be- und Entladestellen erfasst und bewertet werden, umso besser funktioniert der gesamte Ablauf der Transportkette. Mehr Infos finden Sie hier: www.rampenguide.de.

Weitere Sendungen Zur Rubrik
A happy Day of Life Trucker mit Herz für Kinder eurotransportTV #36 Rüssel Truck Show | Reifenüberwachung per App | Zukunft zum Testen
Truck Grand Prix 2022 am Nürburgring Es geht wieder los!