Zoom
Foto: Volkswagen AG

Gas-Lkw bei Volkswagen und Scania

100 LNG-Lkw für die VW-Konzernlogistik

Die Volkswagen Konzernlogistik setzt im großen Stil auf Erdgas-Lkw: Im Rahmen des LNG-Truck Day in Wolfsburg verkündete der Autobauer den Einsatz von 100 neuen, mit Erdgas betriebenen Scania.

Die Vorteile mit verflüssigtem Erdgas betriebener Lkw liegen auf der Hand: Sie stoßen erheblich weniger CO2 und Stickoxide als herkömmliche Diesel-Lkw aus. Dazu sind ihre Motoren um zirka 50 Prozent leiser – und die saubere Verbrennung verursacht nahezu keinen Feinstaub. Doch alleine mit der Anschaffung neuer LNG-Lkw ist niemandem geholfen. Es braucht ebenso die nötige Infrastruktur.

Um diese zu schaffen, hat sich die VW Konzernlogistik im Rahmen des LNG-Truck Day in Wolfsburg mit Scania, 18 regionalen Spediteuren, Gasanbietern und zwei Bundesministerien (BMVI und BMWI) zusammengetan. Die im Auftrag von VW fahrenden Spediteure sollen bei der Anschaffung von insgesamt 100 Scania LNG-Lkw mittels eines Förderpakets von den Bundesministerien unterstützt werden, dazu wird auch die Errichtung neuer LNG-Tankstellen vorangetrieben. Ziel ist es, die Transporte rund um die VW-Konzernzentrale umweltschonender zu gestalten.

Deutschland muss beim LNG-Antrieb nachziehen

"Emissionsärmere Lkw sind ein wichtiger Teil unserer Green Logistics Nachhaltigkeits-Initiative. Mit dem LNG-Truck Day haben wir Schwung in den Einsatz alternativ angetriebener Lkw gebracht. Das schaffen wir aber nur mit starken Partnern – mit einem gemeinsamen Engagement sind wir daher auf dem richtigen Weg", erklärte Thomas Zernechel, Leiter der Volkswagen Konzernlogistik. Frank Bonaldo, Sprecher des BMWI betonte die Bedeutung des LNG-Antriebs in Lkw. Länder wie Spanien, die Niederlande und Frankreich seien auf diesem Gebiet besser aufgestellt als Deutschland. Um die Ziele zur Minderung der Treibhausgasemissionen bis 2030 zu erreichen, müsse hierzulande nachgezogen werden. "Das BMVI hat angekündigt, Hersteller mit öffentlicher Förderung dabei zu unterstützen, Anschaffungspreise für LNG-Lkw zu wettbewerbsfähigen Konditionen anbieten zu können", so Bonaldo.

Stefan Ziegert, Produktmanager für alternative Transportlösungen bei Scania, stellte die wettbewerbsfähige Reichweite von mit Flüssigerdgas betriebenen Lkw heraus: "Mit heutiger LNG-Technik kann ein Lkw bis zu 1.600 km fahren."

Einsatz von LNG-Lkw im Rahmen der Green Logistics Initiative

Volkswagen bemüht sich im Rahmen der hauseigenen Green Logistics Initiative um den Einsatz von LNG-Lkw. Die Nachhaltigkeits-Strategie zielt auf den Transport mit möglichst umweltverträglichen Verkehrsträgern ab, auch neue Antriebsarten werden auf ihre Einsatzmöglichkeiten hin geprüft.

Autor

Datum

21. September 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.