Das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf feiert den Start der Serienproduktion des neuen Sprinter. Zoom
Foto: Daimler AG

Mercedes-Benz in Düsseldorf

Der neue Sprinter geht an den Start

Daimler feiert die Serienfertigung des neuen Sprinter: Am 1. März rollte das erste Modell der neuen Transporter-Generation in Düsseldorf vom Band.

Dr. Armin Willy, Standort- und Produktionsleiter des Mercedes-Benz Werks Düsseldorf, nutzte die Gelegenheit, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu danken.

"Durch ihren herausragenden Einsatz konnten wir die anhaltend hohe Sprinter-Nachfrage hervorragend bedienen und gleichzeitig die zahlreichen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen erfolgreich durchführen", so Willy.

Weltpremiere im Februar, Marktstart im Juni

Anfang Februar wurde der neue Sprinter vorgestellt, ab Juni 2018 wird er dann in den europäischen Märkten eingeführt. In der Basis mit Frontantrieb kostet der neue Transporter mindestens 19.990 Euro, 2019 geht dann erstmals auch ein rein elektrisch betriebenes Modell des Sprinter an den Start.

In den vergangenen Jahren hat Daimler rund 300 Millionen Euro in das Sprinter-Werk in Düsseldorf investiert, insgesamt gibt Mercedes-Benz Vans im Zuge des Fahrzeuggenerationenwechsels rund 2,5 Milliarden Euro für die Entwicklung, die weltweite Produktion, den Vertrieb und den Aftersales-Bereich aus. Der Sprinter ist laut Unternehmensangaben in mehr als 130 Ländern unterwegs und wurde bis dato mehr als 3,4 Millionen Mal verkauft.

Julian Hoffmann

Autor

Datum

2. März 2018
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare