CO2, Verbrauch, Antrieb, Lkw, Europa Zoom
Foto: Fotolia, Montage: Grobosch

Lkw mit alternativem Antrieb

BMVI bringt Förderprogramm auf den Weg

Um mehr Anreize für mehr klimaschonende Lastwagen auf deutschen Straßen zu schaffen, will das Bundesverkehrsministerium den Kauf energieeffizienter und CO2-armer schwerer Nutzfahrzeuge fördern.

Wie trans aktuell auf Nachfrage vom Bundesverkehrsministerium erfuhr, soll ein entsprechendes Förderprogramm noch dieses Jahr anlaufen. Im Bundeshaushalt sind dafür zehn Millionen Euro angelegt.
 
Dem BMVI zufolge will Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt mit dem befristeten Förderprogramm die Unterstützung der Markteinführung von verbrauchsarmen und klimaschonenden Nutzfahrzeugen unterstützen. Dieses Förderprogramm soll im Jahr 2020 im Vergleich zu 2010 einen Beitrag von 1,0 bis 1,5 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten zur Minderung der Treibhausgas-Emissionen leisten.
 
Der Entwurf der Förderrichtlinie „über die Förderung von energieeffizienten und/oder CO2-armen schweren Nutzfahrzeugen in Unternehmen des Güterkraftverkehrs“ befindet sich laut Ministerium derzeit in der Ressortabstimmung.

Ilona Jüngst

Autor

Datum

9. März 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Durchführung und Entwicklung von Rehabilitationsprogrammen für verkehrsauffällige Kraftfahrer… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen