Schließen

Zürich Prozess

Deutschland übernimmt Präsidentschaft

Foto: Archiv

Auf dem Weltverkehrsforum in Leipzig sind die Verkehrsminister der Alpenländer zusammengekommen. Deutschland hat dabei nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums für zwei Jahre von der Schweiz die Präsidentschaft im Zürich Prozess übernommen.

Im Zürich Prozess arbeiten die Alpenstaaten seit rund zehn Jahren zusammen. Es geht dabei darum, auf plötzlich auftretende Ereignisse wie Unfälle in Tunneln aufeinander abgestimmt reagieren zu können. Im Fokus steh dabei , die Sicherheit in den Eisenbahntunneln in den Alpen zu erhöhen, wachsende Verkehrsströme zu kanalisieren und aktuelle Informationen und Statistiken über den alpenquerenden Verkehr aufzubereiten. 

"Ich werde mich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass die Arbeiten im Rahmen des Zürich Prozesses konsequent weitergeführt werden und konkrete Ergebnisse in der Zusammenarbeit der Alpenstaaten erreicht werden", sagt Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer er einer Mitteilung zufolge. Ziel sei es, den alpenquerenden Güterverkehr mit den Belangen des Umwelt- und Klimaschutzes besser in Einklang zu bringen.
 

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.