Vorstandswechsel bei Prüforganisation Dekra

Dekra: Gerdon geht, Müllerschön kommt

Foto: Dekra, Uzin Utz

Vorstandswechsel bei der Prüforganisation Dekra: Das für Personal, Finanzen und IT verantwortliche Vorstandsmitglied Roland Gerdon scheidet zum 16. Mai nächsten Jahres aus dem Unternehmen aus.

Wie Dekra weiter berichtet, tritt seine Nachfolge am darauf folgenden Tag Thomas Müllerschön an, Vorstandsvorsitzender von Uzin Utz aus Ulm, einem führenden Hersteller von Bodenverlegesystemen. Als Gründe für das Ausscheiden gibt Dekra an, dass sich Gerdon (56) dazu entschieden habe, aufgrund seiner persönlichen Lebensplanung seinen Vertrag nicht zu verlängern.

Dekra-Präsidialrats-Präsident Pleines: exzellente Leistungen

Thomas Pleines, Präsident des Dekra-Präsidial- und Aufsichtsrats, bedauerte die Entscheidung und dankte dem Personalvorstand für dessen "exzellente Leistungen".

Gerdon war 14 Jahre lang Vorstandsmitglied bei Dekra, in dieser Zeit hätten sich Umsatz- und Mitarbeiterzahl verdreifacht und die Rentabilität versechsfacht. Insgesamt blickt Gerdon auf 20 Jahre bei Dekra zurück. "Seine Fachkenntnisse und sein Engagement sind herausragend", ergänzte Dekra-Vorstandschef Stefan Kölbl.