Verkehrssicherheit

Iveco unterstützt FIA-Aktion "Road Safety"

Iveco Stralis, Orange, FIA, WTCC Foto: Iveco

Iveco und New Holland Agriculture, beide Unternehmen des Fiat Industrial Konzerns, unterstützen gemeinsam die FIA (Federation Internationale de l’Automobile) bei ihren Bemühungen, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für ein sichereres Fahrverhalten zum Schutz und zur Erhaltung von Leben auf den Straßen zu erhöhen.

Die beiden Firmen aus dem Fiat-Konzern setzen dabei auf ihr globales Netzwerk, um die Botschaften von mehr Sicherheit auf den Straßen zu verbreiten. Die Kooperation wird mit der Teilnahme bei der diesjährigen Tourenwagenweltmeisterschaft FIA World Touring Car Championship (WTCC) eingeläutet.

Pace-Truck Iveco New-Stralis in Signal-Orange

Allerdings tritt Iveco natürlich nicht beim Rennen auf den internationalen Pisten an. Die Rolle des Pace-Trucks übernimmt der signalorange Iveco New Stralis allerdings nur auf die erste Einführungsrunde zur Startaufstellung. Dann haben die Tourenwagen auf der Rennstrecke das Sagen.

Mit dem Einsatz des Safety Trucks, eines mit zahlreichen Sicherheits-Features wie Notbremsassistent, Driver Attention Support System und etlichem mehr speziell ausgestatteten Stralis, hofft Iveco die FIA-Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Straßensicherheit  tatkräftig unterstützen zu können.

Zu sehen gibt es einen Iveco Magirus Feuerleiterfahrzeug und New Holland-Traktor

Im bei den WTCC-Rennen für Zuschauer zugänglichen Fahrerlagerbereich ergänzen ein Iveco Magirus Feuerleiterfahrzeug sowie ein bulliger New Holland-Traktor das Ausstellungsprogramm. Auch bei den schweren Ackerschleppern sind eine Reihe von aktiven und passiven Sicherheitsfunktionen on Board.

Daszu gehören beispielsweise das ABS SuperSteer-System, das die Bremsleistung erhöht, während die Wendigkeit und Manövrierbarkeit des Fahrzeugs auch auf steilem Gelände gewährleistet bleibt. Das aktive Stopp-Start-System des Auto Commands verhindert zusätzlich jede Art von Bewegung, sobald das Fahrzeug zum Stillstand gekommen ist. Die Regie über die zahlreichen Zusatzfunktionen den PS-gewaltigen Traktors führt sein Fahrer über eine Sidewinder genannte Funktions-Armlehne und der Multifunktions- Lenkradhebel.

Bleibt letztlich die Frage, welches PS-trächtige Fahrzeug am einfachsten zu bedienen ist: Der schwere New Holland-Traktor, ein Iveco New Stralis oder einer der Rennboliden im Feld der WTCC-Starter.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.