Schließen

UPS Foundation unterstützt Verkehrssicherheit

Zusteller schulen ehrenamtlich junge Fahranfänger

Foto: Andrea Ertl

UPS Foundation übergibt knapp 500.000 Euro an Organisation UPS-Road-Code, in der Zusteller mit Johanniter-Unfall-Hilfe Fahranfänger schulen.

Einen Spendenscheck in Höhe von umgerechnet mehr als 495.000 Euro übergab die UPS Foundation am gestrigen Mittwoch im Beisein von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer an die Johanniter-Unfall-Hilfe im UPS-Integrad-Trainingszentrum in Köln. Die gemeinnützige Stiftung von UPS unterstützt damit die UPS-Road-Code-Fahrsicherheitsworkshops in Deutschland und Österreich. Bei der Veranstaltung sagte Scheuer: „Bei diesem Termin heute hier in seinem Kölner Schulungszentrum stellt UPS seine Kooperation von ehrenamtlichem und beruflichem Engagement für Verkehrssicherheit vor.“

Seit 2012 arbeitet die Johanniter-Unfall-Hilfe für UPS-Road-Code mit UPS zusammen. Bei diesem Projekt leiten 19 UPS-Zusteller ehrenamtlich Fahrsicherheitstrainings in Deutschland und Österreich und lassen so junge Fahrer von ihren Erfahrungen über Gefahren im Straßenverkehr profitieren. Die Johanniter-Unfall-Hilfe organisiert diese Workshops, da sie beispielsweise durch ihre Erste-Hilfe-Kurse bereits Kontakt zu jungen Fahrern hat, die entweder kurz vor der Führerscheinprüfung stehen oder vor kurzem den Führerschein gemacht hatten. Bei den Lehrgängen, die aus acht Modulen bestehen und insgesamt sechs Stunden umfassen, machen Videos und Übungen an computergestützten Fahrsimulatoren die Fahranfänger mit Gefahrensituationen vertraut.

„Unsere Erfahrung in sicherem Fahren ist die Grundlage für UPS-Road-Code“, sagte Johannes Faller, UPS Operations Manager und Safety-Beauftragter von UPS Deutschland. „Die 125.000 Zusteller von UPS gehören weltweit zu den sichersten auf der Straße.“ Sie fahren jährlich mehr als sechs Milliarden Kilometer und liefern 5,2 Milliarden Pakete aus.

Foto: Andrea Ertl
V. l.: UPS-Europachef Lou Rivieccio, Alexander Graf Neidhardt von Gneisenau (Vize-Präsident Johanniter-Unfall-Hilfe), Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Johannes Faller (UPS Operations Manager).

Alexander Graf Neidhardt von Gneisenau, Vize-Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe freute sich über die „äußerst großzügige Spende“ und sagte bei der Übergabe: „Unsere Sanitäter erleben bei Einsätzen in der Notfallrettung häufig die Konsequenz aus jugendlichem Leichtsinn.“ Und so seien sie glaubwürdige Ansprechpartner für die jungen Fahrer, die täglich Verantwortung im Verkehr übernehmen.

Die UPS Foundation

Das weltweit tätige Logistikunternehmen UPS mit Sitz in Atlanta hat 1951 die UPS Foundation ins Leben gerufen und kümmert sich gemeinsam mit seinen aktiven und berenteten Mitarbeitern um gemeinnützige Projekte. Weltweit hat die Organisation dadurch im Jahr 2017 mehr als 118 Millionen US-Dollar investiert.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? Weiterbildung Kann man Module doppelt belegen und andere dafür weglassen? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG?
Die FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.