Trend Round Table Bus

Experten diskutieren die Zukunft des ÖPNV

Foto: Marco Reufzaat

In München kamen Mitglieder des MAN-Vorstands und des Busbereiches mit Wissenschaftlern und Journalisten zusammen, um über die Zukunft zu diskutieren. Es ging dabei ebenso um das autonome Fahren, wie um die Rolle der alternden Gesellschaft.

Wieser: Wir wollen heute gemeinsam in die Zukunft schauen, und zwar mindestens zehn Jahre voraus. Wie aber schon Mark Twain wusste, Prognosen sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Daher haben wir ein paar Thesen zur Verfügung gestellt, die dieser ansonsten völlig offenen Diskussion als Leitfaden dienen sollen. Das sind keine MAN-Meinungen, sondern offene Thesen aus Markt, Wissenschaft und Gesellschaft. Die erste These lautet: In zehn Jahren wird sich die Zahl der ÖPNV-Nutzer deutlich erhöhen. Herr Drees, was halten Sie von dieser These?

Drees (1): Dabei spielt es kaum noch eine Rolle, um welche Stadt es dabei geht. Die Infrastruktur ist ein wirkliches Problem, und es stellt sich die Frage, wie man diese besser nutzen und so die Mobilität der Menschen  bewahren kann. Zudem gibt es ein höheres Umweltbewusstsein, das die Unternehmen und die Bevölkerung aus meiner Sicht parteiunabhängig übernommen haben. Deswegen wird öffentlicher Nahverkehr sicher weiter zunehmen, auch weil er attraktiver werden wird und weil neue Player ins Spiel kommen wie Lyft und andere. Die Frage ist, wie diese Player in ein Gesamtkonzept eingebunden werden. Wichtig ist einfach, den Individualverkehr weiter zu reduzieren, weil die Städte es infrastrukturell so nicht mehr werden stemmen können.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.