Schließen

Transportwelt

GVN: Autobahnnetz ausbauen

Bundesstraßen: Wirtschaft gegen Lkw-Sperrung

Immer mehr Bundes- und Landstraßen sind für Lkw gesperrt. Das bereite Grund zur Sorge, sagen der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachen (GVN) und die IHK Lüneburg-Wolfsburg. Hubertus Kobernuß, Vizepräsident der IHK konkretisiert die Bedenken. Die Kommunen hätten in kurzer Zeit mit ihren Sperrungen für den Lkw-Durchgangsverkehr einen Flickenteppich an Verbotsstrecken gewebt. Ein Gesamtkonzept fehle ebenso wie geeignete Ausweichstrecken. Laut GVN-Geschäftsführer Gerhard Ibrügger verlagerten die Sperrungen lediglich die Belastungen. Beide Institutionen fordern deshalb, dass das überlastete Autobahnnetz mit hoher Priorität weiter ausgebaut werde. 

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.