Trans-o-flex firmiert um

Express statt Schnell-Lieferdienst

Das Weinheimer Unternehmen Trans-o-flex hat umfirmiert und nennt sich nun Expressdienst. Dafür würde erst kürzlich die Zahl der Expressprodukte auf zehn erhöht.

Wo Express drin ist, soll auch Express dranstehen: Deshalb will das Weinheimer Unternehmen Trans-o-flex nach eigenen Angaben seinen Namen noch in diesem Monat umfirmieren. Statt Trans-o-flex Schnell-Lieferdienst heißt es dann küftig Trans-o-flex Express.

Wie das Unternehmen mitteilt, signalisiert der name Express neben einem bestimmten Produktangebot vor allem ein bestimmtes Qualitätsversprechen sowie die Konzentration auf Kundenwünsche. "Deshalb haben wir erst für die nötige Qualität gesorgt und können nun auch das passende Etikett aufkleben", sagt Wolfgang P. Albeck, Vorsitzender der Geschäftsführung. Trans-o-flex hat dafür etwa Vorgaben eingeführt, wie lange ein Angebot dauern darf, in welcher Zeit eine Kundenanfrage geklärt sein muss oder wie schnelle Nachfragen zur Abrechnung beantwortet werden.

Demnach hat das Unternehmen erst im April zwei weitere Expressprodukte eingeführt und damit die Gesamtzahl seiner Expressdienstleistungen auf zehn erhöht. Kunden können dabei auf verschiedene Auslieferungsoptionen wählen - die Garantieprodukte haben Zustellzeiten etwa bis 8,9,10 oder 12 Uhr.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.