Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Timocom schaltet 200. Telematiklösung frei

Frachtenbörse im Zeichen von Industrie 4.0

Timocom, Chatten, Telematik Foto: Timocom

Die Telematik-Plattform der Online-Frachtenbörse Timocom ist stark im Kommen. Drei Jahre nach der Erweiterung der Routenplanung und Fahrtkostenkalkulation um die Trackinganwendung schaltet Timocom mit Webbase den 200. Anbieter von Telematiksystemen frei.

09.09.2016 Carsten Nallinger

Damit sein man dem Ziel, flächendeckend für alle europäischen Kunden eine Möglichkeit anzubieten, den Status ihrer Fahrzeuge innerhalb der Transportplattform abzurufen und die übermittelten Informationen schnell und einfach an den Auftraggeber weiterzuleiten, einen großen Schritt näher gekommen.

Nach Angaben von Timocom nutzt ein großer Teil der Kunden die Trackinganwendung bereits, um dem Auftraggeber Transparenz über den Aufenthaltsort des Lkw und der geladenen Ware einzuräumen. Dank dieser Option entfalle die Notwendigkeit, sich telefonisch über die aktuelle Position des Fahrzeugs informieren zu müssen. „In Zeiten von Industrie 4.0 ist es unser größtes Anliegen, die Digitalisierung voranzutreiben und zukunftsweisende Projekte zugunsten unserer Kunden auf den Weg zu bringen“, erklärt Timocom-Sprecher Marcel Frings.

Ein interessanter Ansatz sei es etwa, dem Kunden die Telematikdaten aus verschiedenen Systemen in seiner präferierten Anwendung zur Verfügung zu stellen. Die Basis dazu habe Timocom mit einer breitgefächerten Anwendungspalette und einer permanent wachsenden Auswahl integrierter Telematikanbieter geschaffen, sagt Frings.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter