Schließen

Transportwelt

Tests mit Riesen-Lkw sind rechtswidrig

Bund: Tests mit Riesen-Lkw sind rechtswidrig

Die Bundesregierung hält die von den Bundesländern Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern bis Ende 2009 auf öffentlichen Straßen erlaubten regelmäßigen Einsätze von überdimensionierten Lkw für rechtswidrig. Das geht nach Angaben der Allianz pro Schiene aus einer bislang unveröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hervor. Die Bundesregierung habe sich insbesondere aus rechtlichen und verkehrswirtschaftlichen Gründen gegen den Einsatz der sogenannten Eurokombis ausgesprochen, heißt es in der Antwort, die Allianz pro Schiene vorliegt. Durch den Einsatz der Riesen-Lkw drohten dramatische Negativfolgen für Steuerzahler, andere Verkehrsteilnehmer und den Schienengüterverkehr. Es sei zudem mit gravierenden Unfallfolgen zu rechnen, so die Bundesregierung. Die Steuerzahler müssten allein für die Ertüchtigung der Autobahnbrücken vier bis acht Milliarden Euro zusätzlich zahlen. Außerdem würde die Zulassung von schwereren und längeren Lkw Verkehr von der Schiene auf die Straße verlagern. Die rechtlichen Bedenken der Bundesregierung gelten laut Allianz pro Schiene auch für den grenzüberschreitenden Einsatz. Dieser Passus trifft besonders  Mecklenburg-Vorpommern, das die Verschiffung der Lkw nach Schweden erlaubt. Damit schließe sich die Bundesregierung der Rechtsauffassung der EU-Kommission an, wonach bilaterale Vereinbarungen zwischen Mitgliedsstaaten zu so einer Frage der Idee des gemeinsamen Binnenmarktes widersprechen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.