Schließen

Transportwelt

Risiko mangelnde Infrastruktur

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Manager aus aller Welt sehen die mangelnde Verkehrsinfrastruktur in den kommenden fünf Jahren als Hauptrisiko für ihre Lieferketten an. Das hat eine Studie von MAN und der Wirtschaftszeitung „The Economist“ herausgefunden. Dabei wurden 220 leitende Angestellte aus zehn Ländern befragt. Größtes Hemmnis für die Verbesserung des Transportsystems ist nach Ansicht der Manager die unzureichende staatliche Effektivität (46 Prozent) und das fehlende politische Interesse (40 Prozent). Oft wird auch das Fehlen öffentlicher Gelder bemängelt (37 Prozent). Die Manager stammten aus den BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China, der EU (Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Polen) sowie aus Südafrika. Bei der Qualität und Leistungsfähigkeit der Verkehrsinfrastruktur steht Deutschland laut Studie auf Platz eins. Bei den Investitionen ins Straßennetz hat Frankreich sein östliches Nachbarland nach Ansicht der Manager jedoch überholt.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.