Schließen

Transportwelt

Nur 300 Millionen Euro ausgeschüttet

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Die Bundesregierung hat im Rahmen der Harmonisierung 2009 nur rund 300 Millionen Euro ausgeschüttet. Auf das De-minimis-Programm entfielen 49,1 Millionen Euro und auf das Aus- und Weiterbildungsprogramm 31,7 Millionen Euro. Im Rahmen des Lkw-Förderprogramms gingen 70,7 Millionen Euro an das Gewerbe. Den größten Posten bildet die Senkung der Kfz-Steuer für schwere Lkw, die jährlich mit 150 Millionen Euro zu Buche schlägt. Diese Zahlen nennt das Verkehrsministerium in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen. Die höchste Förderung hat ein einzelnes Unternehmen beim Aus- und Weiterbildungsprogramm mit rund einer halben Million Euro erzielt. Für 2010 seien 360 Millionen Euro für De-minimis und 85 Millionen Euro für Aus- und Weiterbildung berücksichtigt.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.