Schließen

Transportwelt

BGL reicht Mautklage ein

Die Mauterhöhung hat ein juristisches Nachspiel. Der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) hat vor dem Verwaltungsgericht Köln über eines seiner Unternehmen Klage eingereicht. Der Verband ist überzeugt, dass die Mauthöhe nicht mit EU-Recht zu vereinbaren ist und die Gebühr mindestens um ein Drittel zu hoch ist. Zwei weitere betroffene Unternehmen werden nach Auskunft von BGL-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Karlheinz Schmidt in den nächsten Tagen ihre Musterklagen einreichen. Der Verband vermutet, dass das Gericht die Klagen zusammen behandelt und sich mit der Angelegenheit möglicherweise an den Europäischen Gerichtshof wendet. Sollten die Richter der BGL-Argumentation folgen, pocht der Verband auf eine Rückerstattung.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.