Schließen

Transportwelt

BGL: De-Minimis-Aufstockung bringt nichts

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Das Bundesverkehrsministerium will die Anschaffung von Partikelfiltern und modernen Sicherheitssystemen mit jeweils 50 Millionen Euro zusätzlich in diesem und dem nächsten Jahr fördern. Die Mittel dazu sollen aus dem De-Minimis-Programm bereitgestellt werden. Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) sieht darin jedoch kein Hilfsprogramm für das Transportgewerbe. Vielmehr werde dadurch die Automobilindustrie unterstützt. Da für die Bestellung derartiger Systeme ein hoher Mehraufwand entsteht, bleibe unter dem Strich für das deutsche Transportgewerbe kein Cent zur Entlastung übrig. An der derzeitigen Kostensituation durch die Mauterhöhung änderten die zusätzlichen Gelder gar nichts.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.