Steinschlag

Bahnlinie Arth-Goldau gesperrt

Steinschlag, Steinbruch Foto: Fotolia

Am Sonntagabend sind westlich des Schweizer Bahnhofs Arth-Goldau Gesteinsbrocken aus einer Schutzmauer auf die Gleise gestürzt. Die Bahnstrecke bleibt daher nach Angaben der Schweizer Bundesbahnen (SBB) bis voraussichtlich Donnerstag, den 6. Juni, gesperrt.

Güterzüge werden über Lötschberg umgeleitet. Insgesamt 100 Kubikmeter Gestein haben sich laut SBB wegen des durchnässten Bodens gelöst. Davon sind 30 Kubikmeter auf die Gleise gestürzt. Zurzeit werden die Steine im Hang mit einem Bagger abgetragen. Danach können Geologen die betroffene Stelle begutachten. Im Anschluss werden die Gleise nach Angaben der SBB geräumt und die Schäden behoben. Aktuelle Informationen bietet die Seite www.sbb.ch/166.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Tire Fleet Day
The Tire Hier geht´s zur Anmeldung

Der Event für Hersteller, Händler und Flottenmanager

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.