Schließen

Fleet Management System

Standard mit Einschränkungen

FMS-Schnittstelle Foto: Dan Boman

Die FMS-Schnittstelle macht die Fahrzeugdaten für Drittanbieter zugänglich. Was sie liefert, hängt allerdings vom jeweiligen Lkw-Modell ab.

Alles könnte so einfach sein, dürfte man doch nur auf die Daten des CAN-Bus (Controller Area Network) zugreifen. Doch eine direkte Verbindung zum internen Fahrzeugbus ist aus Sicht der Lkw- und Bus-Hersteller verboten und führt zum Verlust der Garantie. Als Grund werden Sicherheitsbedenken angeführt. Um aus diesem Dilemma herauszukommen, haben sich die europäischen Nutzfahrzeug-Hersteller Daimler, MAN, Scania, Volvo im Mai 2001 auf ein gemeinsames Schnittstellenprotokoll für Telematikanwendungen im Lkw geeinigt – die FMS-Schnittstelle. 2002 kamen Renault Trucks, DAF Trucks und Iveco hinzu.

Damit erkennen alle sieben europäischen Lkw-Hersteller den sogenannten FMS-Standard an, der jedoch nach Ansicht des europäischen Automobilherstellerverbands ACEA weltweit Gültigkeit haben soll.

Telematische Anwendungen markenübergreifend ermöglichen

FMS steht dabei für Flotten-Management-Schnittstelle (englisch: Fleet Management System). Ziel war und ist es, telematische Anwendungen markenübergreifend zu ermöglichen – und Dritten zugänglich zu machen. "Die technische Realisierung erfolgt (…) über eine herstellerspezifische Schnittstelle zum individuellen CAN-Bus des jeweiligen Fabrikats", heißt es dazu in einer Mitteilung von MAN. Noch deutlicher wird diese Einschränkung in der Beschreibung des FMS-Standards 3 vom 14. September 2012: "Die Genauigkeit/Interpretation der Signale kann sich je nach Fahrzeugmarke/Modellen unterscheiden." Ob man hinsichtlich dieser Einschränkungen bei der FMS-Schnittstelle von einem Standard sprechen kann, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Kostenlos für DEKRA-Mitglieder

Als registriertes Mitglied können Sie sich über dekra.net auf eurotransport.de anmelden und erhalten dann Zugriff auf alle abgeschlossenen Inhalte - und das ohne zusätzliche Kosten. Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Kostenlos für Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 09 2016 Titel
lastauto omnibus 09 / 2016
15. August 2016
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 09 2016 Titel
lastauto omnibus 09 / 2016
15. August 2016
Unsere Experten
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.