Schließen

Sektorales Fahrverbot in Tirol

BGL fordert EU-Kommission auf zu klagen

Tirol setzt zum dritten Mal an, das Sektorale Fahrverbot auf der Inntalautobahn (A12) in Österreich durchzusetzen.

Seit 18. Mai ist die Verordnung im Gesetzblatt zu lesen. Ab 1. November 2016 soll das Fahrverbot gelten. Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) sieht die Verordnung kritisch und fordert eine Klageeinreichung vor dem Europäischen Gerichtshof. Zweimal ist Tirol bisher mit dem Vorhaben Lkw mit bestimmten Gütern an Bord nicht über die A12 fahren zu lassen gescheitert.

Für den BGL ist das Fahrverbot "weder eine geeignete noch eine erforderliche noch eine angemessene Maßnahme zur Erreichung des damit verfogten Umweltziels – der Einhaltung der EU-Grenzwerte für Stickoxidemissionen." Zudem befürchtet der Verband, dass die in der Verordnung aufgenommenen Ausnahmen für Regionalverkehre innerhalb einer "erweiterten Zone" um das "Sanierungsgebiet" zwischen der deutschen Grenze und der Gemeinde Zierl sowie bei Transporten mit Quelle oder Ziel in einer "Kernzone" zahlreiche Hintertürchen für ansässige Unternehmen offen lasse. Darüber hinaus kritisiert der BGL, dass Tirol die Maßnahmen des europäischen Transportgewerbes zur Verbesserung der Umwelt nicht genügend honoriere. Selbst modernste Fahrzeuge würden nach zwei Jahren vom Sektoralen Fahrverbot betroffen. Ein Fahrverbot an Güterarten zu knüpfen ist aus Sicht des BGL daher nicht gerechtfertigt.

Mit anderen Verbänden sowie der International Transport Union (IRU) werde der BGL die Europäische Kommission auffordern, vor dem Europäischen Gerichtshof erneut eine Klage gegen das Sektorale Fahrverbot einzureichen. Von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt erwartet der Verband Unterstützung.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.