Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

SAF-Holland

Wachstum in allen Geschäftsbereichen

SAF-HOLLAND Detlef Borghardt Foto: SAF-Holland

Der Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland schließt das Geschäftsjahr 2015 mit einem gesteigerten Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr ab.

08.04.2016 Knut Zimmer

Der Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland schließt das Geschäftsjahr 2015 mit einem gesteigerten Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr ab. Nach Unternehmensangaben stieg der Umsatz in allen Geschäftsbereichen. Der Konzernumsatz 2015 stieg im Vergleich zum Vorjahr (959,7 Millionen Euro) um 10,5 Prozent auf 1.060,7 Millionen Euro.
Europa bliebe für SAF-Holland dabei umsatzstärkste Region. Der Erlös lag hier bei 521,9 Millionen Euro – ein Plus von 5, 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Aufwind haben uns die solide Nachfrage nach Trucks und Trailern in Westeuropa und der steigende Anteil neuer Produkte bei Achsmodulen und Federungssystemen gegeben“, kommentiert SAF-CEO Detlef Borghardt die Geschäftsentwicklung 2015. Weiterer Wachstumsmarkt für SAF stellte 2015 Nordamerika dar. Hier stieg der Umsatz um 15,8 Prozent auf 421,3 Millionen Euro.
Zudem habe sich China, Südostasien und der Mittlere Osten als Absatzmarkt positiv entwickelt, während die Nachfrage  in der Russischen Föderation, Australien und Brasilien rückläufig waren.
Mit Blick auf die Geschäftsbereiche hat sich der Umsatz laut Hersteller wie folgt entwickelt. Laut SAF stieg der Umsatz im Geschäftsbereich Trailer Systems um 12,5 Prozent auf 612,7 Millionen Euro, im Segment Powered Vehicle Systems um 6,2 Prozent auf 180 Millionen Euro und im Aftermarket um 9 Prozent auf 268 Millionen Euro.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter