Schließen

Mautstatistik des BAG Fahrleistung steigt deutlich an

Autobahn, Adler, BRD Foto: Götz Mannchen

Auf den mautpflichtigen Straßen der Bundesrepublik ist wieder mehr los. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2010 ist die Fahrleistung der Lkw ab 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht auf diesen Straßen um 5,7 Prozent auf 13,3 Milliarden Kilometer gestiegen.

Wie das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) mitteilt, wurde das Vorkrisenniveau allerdings noch nicht wieder erreicht. 63 Prozent der mautpflichtigen Fahrleistungen erbrachten Lkw aus Deutschland. Am zweitstärksten vertreten waren in Polen zugelassene Lastkraftwagen. Überhaupt befanden sich sieben der jungen EU-Mitgliedsstaaten unter den Top Ten der Fahrleistungserbringer. Namentlich waren das Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Rumänien, Litauen und Slowenien. Der Anteil der emissionsarmen Lkw hat sich laut BAG deutlich erhöht. Über 67 Prozent der mautpflichtigen Fahrleistungen entfielen auf Fahrzeuge der Schadstoffklasse S 5/Euro 5 und EEV. Ein Jahr zuvor waren es lediglich 57 Prozent.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.