Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Linke legt Programm zur Bundestagswahl vor

Linke plant Nachtfahrverbot für Lkw

Fahrverbot Fahrverbot Foto: Matthias Rathmann

Die Linke setzt sich für längere Ruhezeiten und bessere Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer ein. Zugleich fordert die Partei in ihrem Wahlprogramm zur Bundestagswahl ein Fahrverbot bei Nacht und am Freitagnachmittag.

08.08.2017 Matthias Rathmann

Nachts sollen keine Lkw mehr verkehren dürfen. Auch soll das Lkw-Sonntagsfahrverbot deutlich ausgeweitet werden. Bereits ab Freitagnachmittag sollen Lkw nicht mehr auf die Straße dürfen. Und Bundes- und Landstraßen dürfen Lkw-Fahrer ebenfalls nicht mehr befahren, sofern parallel eine Autobahn verläuft. Das jedenfalls ist zu erwarten, wenn die Linke an die Regierung käme. Die Verschärfungen für den Lkw-Verkehr stehen so explizit in ihrem Wahlprogramm zur Bundestagswahl, das überschrieben ist mit den Worten: Die Zukunft, für die wir kämpfen.

Die Linke plant Erhöhung und Ausweitung der Lkw-Maut

Doch nicht nur auf drastische Fahrverbote müsste sich die Branche einstellen. Sie müsste auch mit einer erhöhten Lkw-Maut und einer Ausweitung der Gebühr auf alle Straßen rechnen. "Die externen Kosten wie Luftverschmutzung und Lärmbelastung müssen einbezogen werden", heißt es. Den Lang-Lkw dürften Speditionen nicht mehr auf die Reise schicken – und einen Feldversuch mit Oberleitungs-Lkw würde es nicht geben. Geplant ist auch, die Straßenverkehrskontrollen auszuweiten.

Positiv für die Lkw-Fahrer immerhin: Die Partei setzt sich für längere Ruhezeiten und bessere Arbeitsbedingungen ein. Damit ist die Linke die einzige Partei, die diese Berufsgruppe explizit in ihrem Programm erwähnt.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter