Langholztransporte

Kein ungefährlicher Truckjob

Truckjobs Fahrer von Rundholz-Transporter Foto: Mario P. Rodrigues 12 Bilder

Unbefestigte Waldwege, unberechenbare Ladung und viel Feingefühl – Langholztransporte haben es in sich. Mirell Freischläger hat keinen ungefährlichen Job, doch tauschen möchte er nicht.

Dichter Hochnebel liegt über der kleinen Ortschaft Lichtenau. Es ist sieben Uhr in der Früh, nur mühsam kämpft sich das Morgenlicht durch die vom Rhein aufziehenden dichten Schwaden. Es riecht nach frisch geschnittenem Holz und nach Diesel, denn auf dem Gelände des Sägewerks der Firma Kellerholz herrscht bereits reges Treiben. Schon seit einer Stunde nimmt sich die computergesteuerte Industriesäge unter ohrenbetäubendem Lärm einen Baumstamm nach dem anderen vor. Ein Rohstoff, der bei Kellerholz zu Paletten verarbeitet wird. Radlader und Bagger graben sich durch den taunassen Betriebshof, um Baumstämme, Zuschnitte und Rindenmulch auf Zwischenlager oder bereitstehende Lkw zu verteilen. Justus Könecke, verantwortlich für den Rundholzplatz mahnt zur Vorsicht. "Hier auf dem Platz musst du die Augen offen halten".

Besonders bei den großen Radladern müsse man trotz Warnweste aufpassen, berichtet der gut gelaunte Chef auf dem Platz, der sich bei Urlaub- und Krankheitsvertretungen auch gerne mal selbst hinters Steuer klemmt. "Diesen Job kann auch nicht jeder machen", sagt Könecke. Deshalb seien seine Fahrer auch echte Fachkräfte, die sich selbst disponieren und ihre Routen planen. Genau wie Mirell Freischläger, der uns an diesem Frühlingsmorgen mitnehmen wird auf seine Tour durch die unwegsamen Forstgebiete des Pfälzer Walds, nahe der Grenze zum Elsass.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 06 Titel
FERNFAHRER 06 / 2017
2. Mai 2017
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 06 Titel
FERNFAHRER 06 / 2017
2. Mai 2017
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.