Knorr-Bremse

Übernahme von tedrive abgeschlossen

Foto: Tedrive

Der Bremsenhersteller Knorr-Bremse hat den Lenkungsspezialisten tedrive Steering Systems gekauft. 

Dazu haben nun auch die Kartellbehörden ihren Segen gegeben. "Der Kauf von tedrive Steering Systems ist ein weiterer wesentlicher Baustein, unsere Kompetenz als Systemlieferant im globalen Nutzfahrzeugbereich zu erweitern", sagt Dr. Peter Laier, Vorstandsmitglied von Knorr-Bremse. "Die Produktsynergien zwischen unserer traditionellen Kernkompetenz Bremse und dem mit tedrive neu hinzugekommenen Know-how in der Lenkung stellen eine ideale Basis für die nächste Stufe von komplexen Fahrfunktionen der Fahrerassistenz und des automatisierten Fahrens dar." Künftig könne man dank tedrive neben der Längs- auch die Querdynamik aktiv beeinflussen und so den Lkw beispielsweise in der Spur halten. Dabei spiele der intelligent Hydraulic Steering Assist (iHSA) von tedrive eine wichtige Rolle. Das hydraulische Lenksystem mit elektronischer Ansteuerung ist demnach speziell für die Anforderungen des automatisierten Fahrens entwickelt.

Mit der Übernahme von tedrive formt Knorr-Bremse eigenen Angaben zu Folge einen neuen Geschäftsbereich. Das Center of Competence Steering wird Teil der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge. Die Leitung übernimmt demnach Thomas Brüse, Geschäftsführer von tedrive Steering. Mit dem Erwerb von tedrive übernehme man rund 320 Mitarbeiter, die in zwei Produktionsstätten in Wülfrath sowie in weiteren Fertigungs-, Vertriebs- und Technikzentren in Istanbul (Türkei), Nabereschnyje Chelny (Russland) und Wixom (USA) beschäftigt sind.  

Who is Who 2018
WHO IS WHO WERKSTATT aktuell

Branchen-Überblick für Werkstatt, Service und Aftersales.